Impressum

Kinderzeichnung Mutter und Sohn, Buntstift

Zeichnung,

Junge 10 Jahre

Kinder ab 5 Jahren

 

 Kleingruppe: 2-3 TN

90 Minuten

Termine auf Anfrage

 

Einzelstunde

à 50 Minuten

 

Kosten:

ab 35,- bis 45,- €

für Selbstzahler

 

 

 

 

Silvia Marie Lemke

Kunsttherapeutische Entwicklungsförderung für Kinder ab 5 Jahren

Entwicklung braucht Spielräume. Im Zeichnen, Malen, Modellieren oder szenischem Spiel erhält Ihr Kind die Möglichkeit seiner inneren Welt Ausdruck zu verleihen. Die sinnliche Erfahrbarkeit des Materials unterstützt die Bildung einer differenzierten Wahrnehmung, ermutigt zur aktiven und empathischen Begegnung mit der Welt. Handlungsspielräume erweitern sich im Entdecken der Vielfalt und Stimmigkeit von Lösungswegen im Bilde.

Gehorsam lehrt die Kunst nicht, aber Verantwortung für das Entstehende zu übernehmen, indem die Konsequenzen des eigenen Tuns oder Lassens unmittelbar sichtbar werden. Offenheit für kreative Problemlösungen kann dort entstehen, wo Phantasie und Realität sich begegnen.

Entwicklungsförderung durch Kunst ist für alle Kinder geeignet, denen die Möglichkeit gegeben werden soll, durch den Umgang mit dem bildnerischen Material ihre geistige, seelische und körperliche Entwicklung in der Entfaltung zu unterstützen, zu erweitern oder in konkreten Belastungssituationen zu stärken.

Kinder kreativ in ihrer Entwicklung fördern

Die Kinderzeichnung entwickelt sich in einer Abfolge von Phasen, die weder durch Üben noch durch Imitieren von Vorbildern dauerhaft zu beeinflussen sind. Sie entsprechen dem inneren Rhythmus des Kindes, seinem geistigen und emotionalen Entwicklungsstand, sowie seinem momentanen Befinden. Ohne äußere Zwänge kehrt ein Kind zu seinen eigenen Ausdrucksweisen und Fragen zurück und knüpft dort an, wo es stehen geblieben ist. Entwicklungen kann man nicht überspringen, auch wenn sie sprunghaft geschehen können.

In unserer Leistungsgesellschaft sind die Ansprüche hoch und werden früh an Eltern und Kinder herangetragen. Gerät man hier einmal aus dem Takt, beginnt oft ein Förderrennen gegen die Zeit. Kunsttherapeutische Entwicklungsförderung setzt auf den Prozess, so wie wir ihn in der künstlerischen Tätigkeit selbst erleben, in dem man mit jedem Bild ein wenig näher zu sich kommt. Das Malen im Atelier bietet Kindern einen Spielraum zur Entfaltung von Identität und entlastet von Alltagssorgen oder akuten Konflikten auf eine kindgerechte Weise.

Für Kinder mit Sinnes- und Wahrnehmungsbeeinträchtigungen oder Lernschwierigkeiten bietet sich ein Feld kompensatorischer Erfahrungen. Der bildnerische Prozess fördert mit seiner mehrwertigen Logik kreatives Denken und differenziert die Selbst- und Fremdwahrnehmung. Besonders in Übergangsphasen, wie Einschulung oder Schulwechsel, bei Trennungsschmerz und Trauer oder chronischen Erkrankungen ist das Malen und Zeichnen eine elementare Form der seelischen Verarbeitung.

>> Informationen zur Anmeldung

>>

@ Email